DER PRINTMEDIA – BLOG

Informationen für Ihren Unternehmenserfolg

Zukunftsstrategien für Druckdienstleister

by Thorsten Anhalt on 21. September 2014

Druckereien müssen sich ständig verändern und anpassen.

Langfristig müssen sich alle Unternehmen der Druck- und Medienbranche auf die Verfolgung einer sinnvollen Strategie festlegen. Die Entscheidung für eine umsetzungsfähige Strategie darf aber nicht zu lange hinausgezögert werden. Denn keine Strategie zu verfolgen bedeutet heute mehr denn je: Das Unternehmen befindet sich in der „tödlichen“ Mitte und wird sich dort nicht lange halten können.

Welche ist die richtige Strategie?

Es bestehen zahlreiche Erfolgsstrategien, aus denen es sich für die erfolgversprechendste zu entscheiden gilt:

–       Ist die passende Ausrichtung der industrielle Großdrucker, der mit neuester Technologie, einem hohen Automatisierungsgrad und optimaler Standardisierung der Produktionsabläufe große Mengen an Drucksachen mit guter Qualität herstellt? Das erreichen der Kostenführerschaft ist eine notwendige Voraussetzung.

–       Oder besser eine Internet-Druckerei? Also ein Großunternehmen, das mit standardisierten Produkten durch Sammelproduktion und optimierte Logistik europaweit konkurrenzfähige Konditionen bieten kann. Neben dem Logistik-Know-How sind für diese Ausrichtung auch gute IT-Kenntnisse und ein fundiertes Wissen über die Internet-Vertriebs-Kommunikation notwendig.

–       Wahrscheinlich passt auf die meisten Betriebe der Druck- und Medienindustrie die Ausrichtung auf den Cross-Media-Dienstleister, der seinem Kunden als Berater und Partner für Kommunikation zur Seite steht und für den der Druck nur noch ein Teil seines Leistungsangebots bedeutet. Notwendig für diese Ausrichtung sind eine hohe Beratungskompetenz, Kreativität und ein tiefes Wissen um die Kundenbedürfnisse. Außerdem wird ein umfassendes Know-How in den verschiedenen Ausgabemedien verlangt.

–       Für einzelne Betriebe eignet sich die Entwicklung zum Nischenanbieter, der extrem hohe Qualität mit hohem Veredelungsgrad bieten oder mit besonderen Fachkenntnissen und Spezialmaschinen ganz spezielle Produkte anbieten kann. Er muss weiterhin in der Lage sein, neue Produkte zu entwickeln und benötigt eine hohe Vertriebskompetenz.

–       Für viele, insbesondere kleine, Betriebe bietet sich der Broker an: Ein Unternehmen, das mit Druck- und Medienprodukten ohne eigene Produktion handelt. Gute Marktkenntnisse, Vertriebs-Know-How und gute Netzwerkfähigkeiten sind wichtige Voraussetzungen für diese Strategie.

–       Familiengeführte Kleinbetriebe werden auch weiterhin als „Druckerei um die Ecke“ existieren können. Mit 1:1 – Kundenkontakt und persönlicher Bindung haben sie Vertrauen und eine regionale Kompetenz aufgebaut.

–       Einige Unternehmen werden nach reiflicher Prüfung vielleicht die Exit-Strategie wählen: Abwarten und Nichtstun, geplante Betriebsaufgabe oder der Verkauf des Unternehmens.

Sich für eine Strategie zu entscheiden und diese dann langfristig zu verfolgen ist aber nicht ganz einfach: Die für eine Veränderung im Unternehmen notwendige Flexibilität muss nämlich gestaltet werden – die personellen Strukturen müssen angepasst und das Verständnis der Mitarbeiter für den Wandel muss geweckt werden. Die technische Ausstattung muss ressourcenschonend angepasst werden. Nur so haben die mit der Strategie einhergehenden Umstrukturierungen Aussicht auf Erfolg.

Mit der Entscheidung für die Verfolgung einer bestimmten Strategie und der Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen im personellen und technischen Bereich ist es aber noch nicht getan:

Neue und verstärkte Vertriebsaktivitäten müssen geplant und durchgeführt werden, die auf die jeweilige Strategie optimal abgestimmt sind, damit die Zielerreichung gewährleistet ist.

Um Sie mit dieser Problematik nicht ganz alleine zu lassen, bietet PRINTMEDIA BusinessPartners eine einstündige kostenlose Kurzberatung an. Auf Wunsch helfen wir Ihnen gerne auch aktiv bei der Auswahl der richtigen Strategie und bei der Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen.

Sprechen Sie uns einfach an!

 

Thorsten AnhaltZukunftsstrategien für Druckdienstleister